30 Jahre Straßenbahnfreunde München e.V.

 

Chronik

1996

 

Es geht aufwärts bei der Münchner Trambahn! Mit der Wiedereröffnung der seit 1983 stillgelegten Linie 17 durch die Arnulfstraße vom Hauptbahnhof zum Romanplatz wird endlich ein schwerer Fehler der Vergangenheit korrigiert. Es sollte nur drei Jahre dauern, bis mit Eröffnung der Linie 16 eine Taktverdichtung notwendig wurde. Höhepunkt der Veranstaltung war der Fahrzeugkorso mit historischen Fahrzeugen.

Anschließend wurden der Heidelbergerzug 721+1509, der G/e-Zug 670+1334 und der Schleifwagen 2903 im Wendegleis der ehemaligen Zirkus-Krone-Schleife zur Besichtigung abgestellt. Die Besucher machten von dem Angebot regen Gebrauch. Im gleichen Jahr führten die Straßenbahnfreunde eine weitere Vereinsreise nach Rumänien und Bulgarien durch, um die dort fahrenden Münchner Wagen zu besuchen. Die Reise ging nach Debrecen, Oradea, Bukarest, Sofia und anschließend weiter nach Timisoara, wo Bremer Hansawagen im Einsatz standen.

 

 

    -> 1995                                     -> Hauptseite                                 -> 1997