30 Jahre Straßenbahnfreunde München e.V.

 

Chronik

1984 - 2014

 

Vorwort

Liebe Straßenbahnfreunde,

am 15. September 1984 wurde die ein Jahr zuvor stillgelegte Straßenbahnstrecke vom Harras zum Lorettoplatz wiedereröffnet.

Das war die erste Maßnahme unseres wiedergewählten Oberbürgermeisters Kronawitter zur Aufwertung des Verkehrsmittels Trambahn.

Dies nahm sich ein kleines Häuflein Straßenbahnfreunde zum Anlass, einen Verein zu gründen, der dafür kämpfen sollte, dass die Linie 26 nie wieder eingestellt wird und auch die anderen Strecken erhalten bleiben.

 

Leider wurde die Linie 26 dennoch im Mai 1993 wieder eingestell und auch weitere Strecken verschwanden. Aber Mitte der 1990er Jahre setzte endlich ein Umdenken ein: Der Stadtratsbeschluss zur grundsätzlichen Beibehaltung der Tram war die Folge.

 

Heute blicken wir positiv in die Zukunft: Neue Strecken werden erbaut, neue Wagen beschafft. Und weitere Planungen liegen vor. So hoffen wir vom Verein der Straßenbahnfreunde, mit Ihnen in den nächsten Jahren mit der Tram auch durch die Fürstenrieder Straße zu fahren.

 

 

Allzeit Gute Fahrt mit der Münchner Trambahn!

 

 

Ihr

Nikolaus Breitner

1. Vorsitzender der Straßenbahnfreunde München e.V.

 

 

Unsere Chronik ist gerade in Arbeit. 

 

Für jedes Jahr ist nun eine Seite erstellt. Nach und nach werden die Seiten nun noch mit Bildern gefüllt.

 

Lesen Sie hier demnächst noch mehr über unsere Vereinsgeschichte:

 


Die 1980er-Jahre:

 


 

Die 1990er-Jahre:

 


 

Die 2000er-Jahre:

 


 

Die 2010er-Jahre:

 


 

 

-> zurück